Ferien Capo Vaticano, Meer, Tropea

Ferien Capo Vaticano, Meer, Tropea: Urlaub in Kalabrien, Hotels in Süditalien



Das felsige Capo Vaticano befindet sich in der Gemeinde von Ricadi, südwestlich von Vibo Valentia, in der Nähe Tropeas in Kalabrien. Am westlichen Hang des Monte Poro gelegen, bildet es die natürliche Wasserscheide zwischen dem Golf von Gioia und dem Golf von Sant´Eufemia. Seine Küste mit den einladenden Sandstränden ist eine der stimmungsvollsten und eindrucksvollsten in Kalabrien und am gesamten Mittelmeer. Ihrem Namen Costa degli Dei (Küste der Götter) macht sie alle Ehre. Einsame, verwunschene Buchten mit traumhaften Sandstränden sind hier umgeben von steil aufragenden Klippen, von welchen man beeindruckende Ausblicke auf das tiefblaue bis türkisgrüne Meer hat. Dementsprechend idyllisch und naturverbunden gestaltet sich das Angebot an Hotels und Villaggi (Clubanlagen).

Der Gebirgsauslaeufer von Capo Vaticano befindet sich in der Germeinde Ricadi (VV) suedwestlich von Vibo Valentia, nahe bei Tropea, einer touristischen Ortschaft am thyrennischen Meer.

Das Kap liegt 284 Meter ueber dem Meeresspiegel und ist ein westlicher Auslaeufer des Monte Poro.Der Gebirgsauslaeufer trennt mit seiner natuerlichen Ausbuchtung den Golf von Gioia Tauro vom Golf von Sant'Eufemia.
Einer Legende nach gab es hier einst in der Antike ein Orakel welches den Seefahrern hier die naheliegende Zukunft prophezeite. Die fragenden wollten im besonderen Wetterprognosen ueber die Navigationsbedingungenan an der recht gefaehrlichen Merresstrasse von Messina .Hierfuer suchten die durchreisenden Seefahrer den Seher "Mantineo" in seiner Grotte auf. Heute noch gibt es einen charakteristischen Felsenzipfel der bezeichnet wird als: Mantineo (im griechischen manteuo) und woertlich uebersetzt bedeutet dies die “Komunikation des goettlichen Willens”.

Das Gebiet des Capo Vaticano praesentiert sich auch heute noch als recht unberuehrte Landschaft von aussergewoehnlicher Schoenheit. Aussichtspunkte mit atemberaubenden Panoramen, rauhe Felsen vom Wind und vom Meer geformt, isolierte Straende mit vielen kleinen Buchten (manche kleine Buchten sind nur vom Meer aus zu erreichen oder ueber gefaehrliche Felsenpfade) sind umgeben vom blauen Himmel und vom glasklaren Meer.Die ueppige und unberuehrte mediterrane Flora und Fauna des Fruehlings verwandelt das Capo Vaticano in einen riesigen Meeresgarten mit Blumen in tausend Farben und tausend Dueften.

Die Meereslandschaft um Capo Vaticano herum ist ein idealer Ort fuer Unterwasserexkursionen. Sie bietet uns abgesehen von einem immensen Fischbestand auch die groesste Artenvielfalt der Unterwasserwelt Italiens. Dank des natuerlichen Stroemungsverlaufes der beiden Golfe, jener von Sant'Eufemia aus dem Norden kommend und jener von Gioia Tauro aus suedlicher Richtung, treiben Fische hier aus zwei Richtungen aufeinander zu.

Unvergesslich sind die Sonnenuntergaenge mit Blick auf die naheliegenden Eolischen Inseln.Es ist nur schwer mit Worten zu beschreiben,welch Schoenheit fast in Kitsch auszuarten scheint, man sollte es besser selbst erleben.



 
Routen Vibo Valentia